Gegenwind nimmt Fahrt auf

Rückblick 2013

Im Frühjahr trafen sich einige Bürger zum ersten Mal, um die Möglichkeiten einer Eindämmung der Verspargelung des Kraichgau zu erörtern. Aus diesem Treffen hat sich schnell ein Verein entwickelt, der nur wenige Wochen später gegründet und bereits am 03. Juli ins Vereinsregister eingetragen wurde.

Knapp 50 Mitglieder konnten seitdem gewonnen werden und zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen wurden durchgeführt. Zu nennen wären da die monatlichen Stammtische, die allen Interessierten offen stehen und die Möglichkeit bieten sich zum Thema erneuerbare Energien und deren Auswirkungen auf Umwelt und Natur zu diskutieren, der Infostand beim real,- und nicht zuletzt die gut besuchte Informationsveranstaltung mit Herrn Trippe in der Turnhalle zu der Frage, wie die Energiewende ökologisch und ökonomisch zu meistern ist.

Auch für das kommende Jahr haben sich die Verantwortlichen um die erste Vorsitzende Christiane Berberich einiges vorgenommen. Es ist zum Beispiel vorgesehen die einzelnen Stammtische unter ein spezielles Motto zu stellen und einen Referenten einzuladen, der hierzu einen kurzen Vortrag hält, um im Anschluss noch reichlich Gelegenheit zur Diskussion zu bieten. „Das wird eine spannende Sache und es gibt zahlreiche interessante Themenvorschläge. Lassen Sie sich überraschen!“, so die Vorsitzende Frau Berberich, die sich auf diesem Wege bei allen Mitgliedern und Helfern für die Arbeit im letzten halben Jahr bedanken möchte. „Wir sind natürlich froh über jeden, der uns unterstützt. Vor allem freuen wir uns über weitere Mitglieder, denn nur so können wir uns bei den Verantwortlichen in der Politik genügend Gehör für unsere Anliegen verschaffen.“, so die Vorsitzende weiter.

Vorankündigung 2014

Die nächsten offenen Stammtische finden jeweils mittwochs um 19.30 Uhr am 29.
Januar, 26. März sowie am 23. April statt. Der genaue Ort und das jeweilige
Thema werden rechtzeitig bekannt gegeben.